Archive for the ‘Nachbearbeitung’ Category

Alte Filmaufnahmen für Image-Filme nutzbar machen

Dienstag, August 25th, 2015

mediafixAuthentizität ist ein wichtiges Element in Image-Filmen. Gerade Unternehmen mit einer langen Firmengeschichte können diesen Faktor nutzen, um Beständigkeit und Seriosität zu vermitteln. Viele Firmen verfügen über alte Filmaufnahmen von ihrem Unternehmen, sei es vom Spatenstich zum neuen Firmenhauptsitz, einem Rundgang durch die Produktionsstätte oder dem Firmen-Sommerfest. Diese Aufnahmen bergen ein großes Potential für Imagefilme – lagern aber oft vergessen in Archiven oder Kellern. Denn wer hat heute noch Abspielgeräte für Schmalfilme wie Super 8 oder Normal 8 oder Rekorder zum Abspielen von Videokassetten? Und wie sollen diese Formate in moderne Imagefilme eingebunden werden? Ganz einfach: Durch Digitalisierung. Verschiedene Firmen, wie die Kölner Mediafix GmbH, bieten die Digitalisierung analoger Filmaufnahmen an. So können authentische Aufnahmen nutzbar und mit modernen Digitalaufnahmen kombinierbar gemacht werden. (mehr …)

Die Tonspur im Imagefilm – genauso wichtig wie das Bild!

Montag, März 30th, 2015
Tonspur

Tonspur

Ein guter Imagefilm muss etliche Kriterien erfüllen, um beim Zielpublikum zu punkten und im besten Falle sogar aus der schier unendlichen Angebotsvielfalt herauszustechen. Dazu gehören aussagekräftige und ansprechende Bilder, gute O-Tongeber, bzw. gute Texte im Allgemeinen sowie ein zeitgemäßer Look was den Einsatz von Inserts und Grafiken betrifft.

Allein diese Parameter erfordern ein akribisches Arbeiten, gute Kenntnis der Materie und einen hohen Energieeinsatz, um ein solides und erfolgreiches Produkt abliefern zu können. Nicht selten aber wird ein elementarer Bestandteil eines guten Imagefilms dabei sehr stiefmütterlich behandelt: die Tonspur. Ein nicht zu unterschätzender Fehler. (mehr …)

Film- und Fotoproduktionen – Das machen wir ganz günstig mal eben selbst!

Mittwoch, April 30th, 2014
Kind als Regisseur

Filmproduktion ist kein Kinderspiel

Die Technikentwicklungen der letzten Jahre sind wahrlich beachtlich. Insbesondere beim Thema Kameratechnik und Computersoftware sind der Foto-, Video- und Filmproduktion kaum Grenzen gesetzt. Praktisch jedes Smartphone der neueren Generation macht hochauflösende Aufnahmen, die im Grunde print-, streaming-, und sogar fernsehtauglich sind. Was vor Jahren noch in den Bereich der semiprofessionellen Kameratechnik zählte, ist heute praktisch in jeder Hosentasche zu Hause. In Kombination mit kostengünstiger und einfach bedienbarer Software wie Schnitt- und Bildbearbeitungsprogrammen kann also theoretisch jeder Content schaffen, der dann auf entsprechenden Plattformen veröffentlicht werden kann. Theoretisch!

„Im Grunde“ und „theoretisch“ reichen meistens nicht aus!

Die technischen Möglichkeiten sind wundervoll, keine Frage. Naheliegend, und bis zu einem gewissen Grad auch nachvollziehbar, ist somit der Gedanke vieler Unternehmen, dass sich Fotos und Filme extrem kostengünstig herstellen lassen. „Das macht unser neuer Praktikant, der hat auch einen Videoblog. Der weiß, wie das geht!“ So oder ähnlich klingen Entscheidungsträger, die möglichst kostengünstig einen neuen Imagefilm, eine Printanzeige oder einen Flyer auf den Markt bringen wollen. (mehr …)

bildlich-t realisiert Multikopter-Aufnahmen der Extraklasse

Montag, Juni 17th, 2013
Kameradrohne Naturaufnahme

Spektakuläre Landschaftsaufnahmen mit dem bildlich-t Multikopter

Luftaufnahmen mit Kameradrohnen werden immer beliebter. Die Ein- und Aufblicke, die durch die fliegenden Kameras möglich sind, begeistern Filmschaffende und Zuschauer gleichermaßen. Die Firma bildlich-t hat diesen Trend schon vor Jahren aufgegriffen und Kameradrohnen gebaut, die Bilder auf höchstem Niveau liefern. Grundlage dieser außergewöhnlichen Qualität ist der Eigenbau besonders stabiler Multikopter sowie die Anbringung hochwertiger Kameras mit großem Schwenkbereich.

Angefangen hat alles mit einer Flugdrohne mit 6 Rotoren. Die Bilder, die diese lieferten waren ordentlich, doch das Team von bildlich-t wollte mehr. Also begann man mit der Konstruktion eines Multikopters mit gleich 12 Rotoren, um den Kundenwünschen nach größeren Kameras, bis hin zu einer Red Epic, gerecht zu werden. (mehr …)

Hollywood-Musik für einen Imagefilm

Montag, Juni 3rd, 2013
Filmstreifen - Musiknote - Filmmusik

Filmmusik bringt Emotionen in Imagefilme
© Ray – Fotolia.com

Der Abspann läuft, die Kinobesucher lassen die Bilder zur finalen Filmmusik Revue passieren und kehren den Soundtrack summend wieder in die Realität zurück.

Das Besondere an Filmen ist, dass sie nicht nur durch eine spannende Story, bekannte Schauspieler und tolle Bilder leben. Der Soundtrack zu einem Film unterstützt seine großen Geschichten und die intensiven Gefühle und findet immer öfter den Weg in das heimische Plattenregal oder die digitale Musikbibliothek – Die Soundtracks von Titanic, Der Herr der Ringe und Whitney Houstons Bodyguard dürfen in keiner Sammlung fehlen.

Für Imagefilme spielt diese Wirkung von Musik im Film eine entscheidende Rolle. Das Bild des Unternehmens wird durch die musikalische Untermalung getragen und führt beim Rezipienten zu einer positiven Stimmung. Die prägnanten Aussagen der Imagefilme fügen sich damit ein in den Rahmen der Musik, die Unternehmenspräsentation bekommt eine weitere emotionale Facette. (mehr …)

Frank Christoph Schnitzler – Maler, Autor, Musiker, Musikproduzent, Schauspieler, TV- und Radiomoderator

Montag, Mai 13th, 2013
MOOTISAVE

MOOTISAVE

Frank Christoph Schnitzler (* 14. September 1970 in Tübingen) ist ein deutscher Maler, Autor, Musiker, Musikproduzent, Schauspieler, TV- und Radiomoderator.
Der gelernte Werkzeugmacher-Meister, Konstrukteur und Erfinder war ein Schüler von Lothar Schall. Er arbeitet seit 1990 aktiv in der deutschen Kunstszene. Schnitzler wuchs in dem St. Johanner Teilort Ohnastetten auf, wo er auch in seinem ersten Kunstatelier arbeitete. Am 9. Oktober 1992 ernannte ihn der Landrat des Landkreis Reutlingen Dr. Edgar Wais zum anerkannten und freischaffenden Newcomer-Künstler des Landes Baden-Württemberg.

Schnitzler ist Darsteller in Kino-, Film- und Fernsehproduktionen. (mehr …)

Klassische indische Ragas auf der Sitar

Montag, Mai 6th, 2013
Reiner Heidorn - klassische indische Ragas auf der Sitar

Reiner Heidorn – klassische indische Ragas auf der Sitar

Reiner Heidorn – klassische indische Ragas auf der Sitar:

Ich praktiziere seit einigen Jahren ein intensives klassisches Studium in hindustanischer Musik auf der Sitar; interpretiere nordindische Ragas nach der Etawah Gharana im Stil des großen Sitaristen Vilayat Khan (1925 – 2009). Man nennt diesen Stil auch „Gayaki“; diese Ragainterpretation beruht auf dem Imitieren der menschlichen Stimme. Zusätzlich spiele ich Saraswati Veena; ein indisches Bassinstrument und das älteste indische Saiteninstrument überhaupt.

Neben zahlreichen Solo Raga-Darbietungen beschäftigt sich RAGAMATIC (mit Mario Niemuth) mit der Verbindung von Electronica und klassischer indischer Musik – hier werden Ragas gespielt und in einen elektronischen Klangteppich mit Beats eingewoben. Bei RAGAMATIC sind die klassischen indischen Bordunklänge und der Alaap das tragende Element. (mehr …)

Gemafreie Musik – Die „kleine Flatrate“ von minimalstudio.de

Montag, Mai 6th, 2013

Mehrfache Verwendungen im Rahmen des Freigabedokumentes sind erlaubt – Die „kleine Flatrate“ von minimalstusio.de

minimalstudio.de

minimalstudio.de

Wenn man bei minimalstudio.de einen gemafreien Musiktitel kauft oder genauer gesagt die Nutzungsrechte an dem gemafreien Musiktitel, erhält man selbstverständlich ein sog. Freigabedokument. Dieses Freigabedokument beinhaltet u. a. den Namen / Firma, den Musiktitel und die Nutzungsrechte. Es ist bei minimalstudio.de so, dass mehrfache Verwendungen im Rahmen des Freigabedokumentes (Name / Firma / Musiktitel / Nutzungsrechte) erlaubt sind. (mehr …)

Willkommen

Freitag, April 26th, 2013
Video-Film-Button

Video-Film-Button
© Dark Vectorangel – Fotolia.com

Willkommen auf unserem neuen Blog rund ums Thema Filmproduktion.

Gerne veröffentlichen wir auch Ihre Gastartikel und freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare…