Archive for the ‘Filmteam’ Category

Probewochen mit Canon ProCams vom 2.06 bis 29.08.2014

Mittwoch, Mai 21st, 2014
Canon EOS-C100

Canon EOS-C100 – Copyright Canon

Testen Sie ab Juni (vom 2.06 bis 29.08.2014) die Cinema OS Kameras und professionellen Camcorder – EOS-Serie C100, C300 und C500 sowie die Camcorder XF-305 und XF-105 – für eine Woche im Dreh-Alltag und vollkommen kostenlos.

Dabei können Sie die Kameras so richtig auf die Probe stellen. Anmelden mit Wunschmodell und Wunschtermin können Sich sich über das Internet.

Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs abgearbeitet.

Film- und Fotoproduktionen – Das machen wir ganz günstig mal eben selbst!

Mittwoch, April 30th, 2014
Kind als Regisseur

Filmproduktion ist kein Kinderspiel

Die Technikentwicklungen der letzten Jahre sind wahrlich beachtlich. Insbesondere beim Thema Kameratechnik und Computersoftware sind der Foto-, Video- und Filmproduktion kaum Grenzen gesetzt. Praktisch jedes Smartphone der neueren Generation macht hochauflösende Aufnahmen, die im Grunde print-, streaming-, und sogar fernsehtauglich sind. Was vor Jahren noch in den Bereich der semiprofessionellen Kameratechnik zählte, ist heute praktisch in jeder Hosentasche zu Hause. In Kombination mit kostengünstiger und einfach bedienbarer Software wie Schnitt- und Bildbearbeitungsprogrammen kann also theoretisch jeder Content schaffen, der dann auf entsprechenden Plattformen veröffentlicht werden kann. Theoretisch!

„Im Grunde“ und „theoretisch“ reichen meistens nicht aus!

Die technischen Möglichkeiten sind wundervoll, keine Frage. Naheliegend, und bis zu einem gewissen Grad auch nachvollziehbar, ist somit der Gedanke vieler Unternehmen, dass sich Fotos und Filme extrem kostengünstig herstellen lassen. „Das macht unser neuer Praktikant, der hat auch einen Videoblog. Der weiß, wie das geht!“ So oder ähnlich klingen Entscheidungsträger, die möglichst kostengünstig einen neuen Imagefilm, eine Printanzeige oder einen Flyer auf den Markt bringen wollen. (mehr …)

3D-Filme von tri-vision

Montag, Juni 3rd, 2013
Markus Schnatmann - tri-vision, 3-D-Produktionen

Markus Schnatmann realisiert 3-D-Filme für die Medizin- und Energiebranche

Tri-vision will nicht einfach Bilder produzieren. Wir stellen Ihr Produkt ins richtige Licht und visualisieren Prozesse und Abläufe, die keine reale Kamera so anschaulich darstellen kann.

So zeigen wir industrielle Fertigungsverfahren, Reinigungsanlagen und Energieerzeugung, aber auch chemische Prozesse und Reaktionen in informativer und verständlicher Weise.

In der Medizin können 3D Filme komplizierte, nur mikroskopisch sichtbare Zusammenhänge klar und ohne störende Artefakte darstellen. Sie sind bestens geeignet, um operative Eingriffe, Krankheitsbilder und Krankheitsverläufe zu erklären.

Unser Ziel ist es immer Bilder mit Emotionen zu verpacken. Wir wollen Staunen, Ehrfurcht und Bewunderung wecken. Unsere Filme sollen den Betrachter in den Bann ziehen. Sie gehen weit über die üblichen CAD Darstellungen hinaus. Wir bauen Landschaften, Stimmungen und Effekte um Ihr Produkt und Ihre Dienstleistungen herum und geben ihm so eine völlig neue Dimension. (mehr …)

Von oben herab – neue Ansichten durch Kameradrohnen

Donnerstag, Mai 16th, 2013
Aufnahmen mit Kameradrohne

Aufnahmen mit Kameradrohne

In Zeiten digitaler ’special effects‘ wird es immer schwieriger, auf einfache und bezahlbare Weise neue, außergewöhnliche Filmeindrücke zu vermitteln. Doch durch die neuen, hoch-flexiblen Flugkameras kann man Bilder einfangen, die man so in kleineren Filmproduktionen noch nicht gesehen hat. Klar, Luftaufnahmen an sich sind nichts Neues, aber dass sie nun auch für kleines Geld, z.B. im Bereich von Imagevideos, zu haben sind, eröffnet vielen Filmmachern und ihren Kunden im wahrsten Sinne des Wortes neue Perspektiven.

Die Idee ist denkbar einfach: Den als Spielzeug bekannten, fernsteuerbaren Mini-Helikoptern wird eine Kamera aufgeschnallt – zumindest so ähnlich funktioniert das Prinzip Kameradrohne. Um der Flugkamera mehr Stabilität zu verleihen, verfügen die Fluggeräte allerdings in der Regel über mehrere ring- oder sternförmig über der Kamera angebrachte Rotoren. Meist sind es vier bis acht Rotoren, je mehr, desto weniger verwackelt sind die eingefangenen Bilder. Des Weiteren haben die Cam-Copter meistens auch noch ein Display direkt im Steuermodul integriert, über das die Luftaufnahmen in Echtzeit nachverfolgt werden können und vom Boden aus nach den besten Szenen und Einstellungen gesucht werden kann. Das Display ermöglicht es auch, mit der Kamera in Bereiche zu fliegen, in denen man das Fluggerät selbst gar nicht mehr sehen kann. (mehr …)

Willkommen

Freitag, April 26th, 2013
Video-Film-Button

Video-Film-Button
© Dark Vectorangel – Fotolia.com

Willkommen auf unserem neuen Blog rund ums Thema Filmproduktion.

Gerne veröffentlichen wir auch Ihre Gastartikel und freuen uns auf Ihre Anregungen und Kommentare…